Warnmeldung - Gefälschte E-Mails im Umlauf

Von einem Innungsbetrieb wurden wir auf den Umlauf von gefälschten E-Mails aufmerksam gemacht:

Seit dem 15. Juli sind gefälschte E-Mails im Namen von nicht existierenden GOLDBECK-Mitarbeitern an unterschiedliche Partnerunternehmen versendet worden. Es handelt sich um eine Phishing-Mail, die Anmeldedaten und Passwörter abfragt. In dieser E-Mail werden Betroffene gebeten eine Internet-Seite aufzurufen, um Ausschreibungsunterlagen herunterzuladen und ein Angebot einzureichen. Aktuell kann nicht ausschlossen werden, dass unterschiedliche Varianten der E-Mail im Umlauf sind.

Bsp. Phishing Mail1

Bsp. Phishing Mail2

Seien Sie bitte misstrauisch, auch wenn Sie E-Mails von anscheinend bekannten Adressen erhalten. Betrachten Sie die Absenderadresse genau, ob dort eventuell irgendwelche Zusätze auftauchen, die mit dem anscheinenden Absenderbetrieb nichts zu tun haben. Das gleiche betrifft eventuell im Text enthaltene Verlinkungen.

Was tun, wenn Sie auf die gefälschte E-Mail (Phishing-Mail) reagiert haben:

·            Phishing-Mail im E-Mail-Programm geöffnet: Es besteht nach bisherigem Kenntnisstand keine Gefahr. Am besten Sie löschen die Phishing-Mail. 

·            Link in der Phishing-Mail geöffnet: Sind Sie auf der gefälschten Website gelandet, geben Sie keine Anmeldedaten ein. Schließen Sie die Website und lassen Sie vorsichtshalber einen Viren-Scan durchlaufen.

·            Persönliche Anmeldedaten auf der gefälschten Website eingegeben: Ändern Sie unverzüglich Ihr Passwort und setzen Sie sich mit Ihrer hauseigenen IT in Verbindung, um ggf. weitere Schritte einzuleiten.

 

Anfahrtsweg planen
Bitte Ort eingeben, von dem aus die Route zu uns berechnet werden soll:

Mitgliederbereich KHS
×

Diese Webseite verwendet nur technisch erforderliche Cookies. Weitere Informationen erhalten Sie in unsererDatenschutzerklärungOK