Angebliche Domainregisterierung

Von einem Innungsmitglied wurden wir auf eine dubiose Fake-Rechnung aufmerksam gemacht. Darin wird eine angebliche Domainregistrierung in Rechnung gestellt. Die Domain-Rechnung soll für den Zeitraum 2020/2021 sein. Diese Domain-Registrierung ist frei erfunden, so wie auch der Rest der Rechnung von United Hosting Deutschland. Die Rechnung finden Sie hier.

Außerdem fehlen in dieser Fake-Rechnung Merkmale einer ordnungsgemäßen Rechnung:

Es fehlt die korrekte Bezeichnung inklusive Rechtsform des Rechnungserstellers. Schließlich ist United Hosting Deutschland keine korrekte Firmenbezeichnung. Auch die Angabe des Geschäftsführers / Inhabers fehlt

Der Rechnungsempfänger ist in der Rechnung überhaupt nicht angegeben.

Die Steuernummer des Absenders der Rechnung fehlt.

Es ist ungenügend bezeichnet, was überhaupt in Rechnung gestellt wird. So ist beispielsweise keine Domain angegeben.

Stutzig sollten Sie bei solchen Rechnungen auch werden, wenn nur eine Postfachanschrift als Absender angegeben wird und Sie das Geld ins Ausland überweisen sollen. Bei der uns vorliegenden Rechnung von United Hosting Deutschland ist eine spanische Bankverbindung angegeben.

Unter www.verbraucherschutz.com/warnungsticker/fake-rechnung-von-united-hosting-deutschland-nicht-bezahlen/ erhalten Sie weitere Informationen zum Umgang mit dieser Fake-

Rechnung.

 

Anfahrtsweg planen
Bitte Ort eingeben, von dem aus die Route zu uns berechnet werden soll:

Mitgliederbereich KHS
×

Diese Webseite verwendet nur technisch erforderliche Cookies. Weitere Informationen erhalten Sie in unsererDatenschutzerklärungOK